Steuerweg des Cyclicsticks

07 Nov 2013 16:55 #413 von Blacky
Blacky antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks
Wie ist das eigentlich mit der Schwergängigkeit des Sticks? Ist der ganz leicht zu bewegen oder etwas schwerer? Und real ist es doch so, dass wenn man den FTR Button loslässt der Stick die Position hält oder?
Und was ist wenn der Pilot mal niesen oder stark husten muss? Gibts dann keine Wackler, wenn der Stick so empfindlich ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Nov 2013 17:03 #414 von rotorsim
rotorsim antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks
So lange der Knopf gedrückt ist, ist der Stick so leichtgänig, dass man nahezu überhaupt keinen Widerstand mehr sprürt. Bei losgelassenem Knopf muss man schon etwas Kraft aufwenden, um ihn zu bewegen.

Wenn du mit 150 Sachen auf der Autobahn unterwegs bist, reicht es auch, das Lenkrad um wenige Millimeter zu verreißen, um in der Leitplanke zu landen. :evil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Nov 2013 17:32 #415 von Blacky
Blacky antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks
Ok, also wenn man niesen muss, wärs besser ohne gedrückten FTR Button das zu machen. Is aber schon krass, dann muss man sich halt beim Landeanflug unter Kontrolle halten ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Dez 2014 17:39 #1458 von Boradumir
Boradumir antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks
ich hätte da auch noch Fragen zum realem Cyclic Stick:

Wenn ich den Stick nach in eine Position schiebe und los lasse, bleibt der an dieser Position? Gibt es da Unterschiede zwischen drehendem Rotor und stehendem?

Meine Recherchen lassen mich vermuten, dass der Stick in der Position bleibt wenn man ihn los lässt, also sich weder zentriert noch einfach "umkippt".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Dez 2014 18:22 #1459 von rotorsim
rotorsim antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks

Meine Recherchen lassen mich vermuten, dass der Stick in der Position bleibt wenn man ihn los lässt, also sich weder zentriert noch einfach "umkippt".

Wenn dem so wäre, müsste man nicht für teuer Geld eine Trimmung in den Hubschrauber einpflanzen.

Der Stick zentriert sich zwar nicht, er bleibt aber auch nicht, wo er vor dem Loslassen war. Wenn du im Auto das Lenkrad loslässt, und es nicht gerade stur geradeaus ging, dann bewegt es sich auch zurück in Richtung Mitte, du fährst aber nicht wirklich gerade aus. Beim Hubi ist das ganz ähnlich.

Du kannst im realen Hubschrauber den Stick nicht loslassen. Schon nach wenigen Sekunden macht der Hubi alles, nur nicht das was du willst. Wenn freilich die Maschine richtig ausgetrimmt und am besten auch noch künstlich stabilisiert ist, so wie die EC 135, kann man bei einigermaßen ruhigem Wetter den Stick schon mal für mehrere Sekunden loslassem, ohne dass man abschmiert. Aber man sollte es natürlich trotzdem nicht...

In einer einfachen Kiste wie der R22 muss man übrigens durchaus Kraft aufwenden, um den Stick in Position zu halten. Fällt erst mal nicht weiter auf, aber bei einem längeren Flug merkt man das dann doch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Dez 2014 00:42 - 20 Dez 2014 00:44 #1460 von Boradumir
Boradumir antwortete auf Steuerweg des Cyclicsticks
Ok...ich gebe zu, die Frage war etwas doof gestellt und ungeschickt formuliert.

Natürlich ist es mir klar, dass ich den Stick nicht los lassen kann, mir nen Bier auf mache und es genüßlich schlürfe und der Hubi macht nix.

Um bei deinem Beispiel mit dem Auto zu bleiben, da liegt der Hauptgrund, warum die Räder sich wieder zurück bewegen, an Spur und Sturtz eben dieser. Es sind also in erster Linie Kräfte von "außen" die dann mein Lenkrad bewegen.

Das ist beim Helikopter ja ähnlich. Wind, die Bewegung des Helis und der Rotoren haben Auswirkung auf die Fluglage des Helis, die Neigung des Rotors und müssen natürlich korrigiert werden.

Meine Frage war ehr theoritischer Natur, aber das kam nicht gut rüber. Wenn man diese Einflüsse weg lassen würde, würde der Stick sich wieder aufrichten?

Beispiel (ob das real so funktioniert und sinnig ist bitte mal weg lassen): Der Heli steht auf dem Pad, ich start die Turbine...die Hydraulik funktioniert bereits, der Rotor dreht aber noch nicht. Ich bewege den Stick in eine Position und lasse los. Der Stick würde bleiben wo er ist oder?

Hintergrund ist der, dass ich vielleicht einen Stick basteln möchte. Ich möchte die groben Eigenschaften eines Sticks dabei abbilden. Die meisten selbst gebastelten Sticks kippen weg oder zentrieren sich...und das halte ich für unrealistisch.

Jedoch ist mir klar, dass es auch NICHT realistisch ist, dass der Stick bleiben würde wo er ist, wenn man fliegt. Da ist ja wieder der Punkt mit dem fehlendem Popo-Gefühl und der Antwort am Stick durch Rückwirkung von außen.

Ich hatte bisher einfach noch nicht die Möglichkeit in einem echten Heli zu sitzen...daher dieses theoritsche Geplänkel. :-)

Seht es mir bitte nach... :blush:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden

Die Partner von rotorsim

microHelis

Herausragende Steuerelemente für die die EC 135. Pedalse, Collective und ein originalgetreuer Stick, auf Wunsch sogar motorisch gesteuert. Diese Controls sind ein Muss für alle, die EC 135 im Simulator fliegen. 

simparts.de

Die Hardware fürs Homecockpit. Die Instrumente von simparts sind von außergewöhnlicher Qualität. Das komplette Programm für ein EC135-Cockpit ist verfügbar. Und alles quasi Plug & Play mit unserer EC 135 Pro. 

DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist eine renommierte Forschungseinrichtung. In einem Simulator des Instituts für Flugführung wird unser Flugmodell eingesetzt. DLR-Piloten haben die Entwicklung unterstützt. 

sim-aviation.com

 Das ultimative Flugerlebnis in einem EC 135 Full Flight Simulator. Voll instrumentiert, Motion-Plattform, sensationelle Projektion. In Attikon in der Schweiz kommen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie Flugschüler und Profis. 

Heli Simu France

 Gemeinsam mit der französischen Entwicklergruppe HSF bringen wir die EC 135 für X-Plane in eine neue Dimension. Ein hochdetailliertes 3D Modell von HSF wird kombiniert mit unserer einzigartigen Systemtiefe.  

HR SimYard

 Die österreichischen Entwickler bauen hochklassige Freeware-Addons für FSX und PrePar3D. Dank unserer Partnerschaft profitieren wir gegenseitig voneinander durch den Austausch von 3D-Modellen für die EC 135.